Posts

Showing posts from September, 2018

30.08 Sich verabschieden

Image
Привет!

Eine intensive Woche geht zu Ende und nachdem alle Teilnehmenden ihre Eindrücke dieser Woche bereits in diesem Blog geschildert haben, möchte nun auch ich einen kleinen Blogeintrag schreiben. Die Woche in Lemberg und die Woche in Leipzig waren zwei sehr aufregende Wochen für mich - nicht nur, weil ich die Jugendbegegnung betreut habe, sondern auch, weil es spannend ist mitzuerleben, wie Jugendliche aus Deutschland und der Ukraine zusammentreffen, sich austauschen, neue Ideen entwickeln und neue Freundschaften entstehen. Die Gruppe hatte ihre eigene Dynamik und konnte selbst nicht oft genug sagen, wie wertvoll der Jugendaustausch für sie selbst ist. Die ersten sind heute bereits nach Berlin und Jena abgereist und auch für die Jugendlichen aus der Ukraine heißt es nun Abschied nehmen. Ich möchte mich im Namen Aller Beteiligten der Jugendbegegnung dafür bedanken, dass wir die Möglichkeit hatten, an solch einem tollen Projekt teilzunehmen – hoffentlich ist dies nicht der letzte i…

29.08 Projekttag und gemeinsame Abend im Biergarten

Image
Wie auch die Tage zuvor fing auch der „letzte“ Tag voller Erwartungen an. Wir trafen uns wie gewohnt morgens am Hotel, um unser gemeinsames Programm zu starten. Die am vorigen Tag im Kino gesammelten Eindrücke lagen noch immer drückend in der Luft, entluden sich dann in gleichbleibenden Wellen, sowohl in positiver als auch negativer Kritik. Letztendlich diskutierten wir noch eine Weile über Politik und vor allem die Eindrücke in dem Film und dem Umgang und deren Berechtigung. Vor allem die ukrainische Seite empfand den Film an vielen Stellen als verletzend und überzogen. Jedoch gab es auch viele Gegenstimmen die der Kunst ihren Freiraum gewährten und den Film im Rahmen einer künstlerischen Auseinandersetzung verstanden.





Nach diesem doch schwer im Magen liegenden Beginn eines letzten Arbeitstages brauchten wir erst einmal ein lockeres Spiel bevor die eigentliche Tagesarbeit beginnen sollte. Trotz hohem Arbeitspensums in unseren Arbeitsgruppen, welche noch am gleichen Tag zu präsentieren…

28.08 Workshop zum Thema "Fußball und Gender" und Filmabend

Image
Nach dem Frühstück begann unser Tag um 09.30 Uhr. Wir trafen uns, wie jeden Tag im Eingangsbereich des Hostels und gingen danach gemeinschaftlich in die Villa. Dort erwartete uns bereits der Workshopleiter Jan. Im Workshop sollten die Thematiken Fußball und Gender besprochen werden. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, in der die Erwartungen an den Tag geklärt wurden konnte es auch schon los gehen. Jan visualisierte anhand einer Graphik eines steilen Berges den Ablauf des Tages. Für ihn sei so ein langer Workshop, wie der Aufstieg auf einen hohen Berg. Dieser enthält einen steilen Aufstieg, eine Station mit einem Zelt, welche die Pause des Workshops darstellt und der Gipfel, der die Vorstellung unserer Gedanken verdeutlichen soll. Einen Einstieg gab uns Jan durch kritische Aussagen, zu denen wir uns auf einer Skala von kompletter Zustimmung bis zu klarer Ablehnung positionieren konnten. Es waren Sätze wie: „Mit einer homosexuellen Person würde ich nicht in einer Mannschaft spielen wol…

27.08 Präsentation und Zeitzeugengespräch zur Friedlichen Revolution im Archiv Bürgerbewegung e.V. und Vorstellung unserer Praxisprojekte in der Villa

Image
Heute waren wir zu Gast im Haus der Demokratie bei dem Verein „Archiv Bürgerbewegung e.V.“. Die Archivleiterin Saskia Paul schilderte uns zunächst die verschiedenen Bürgerbewegungen welche sich in den letzten Jahren der DDR entwickelten. Dazu sahen wir verschiedene Bilder, welche die friedlichen Demonstrationen im Jahr 1989 zeigen. Im Anschluß erfuhren wir mehr über das Archiv und die Arbeit und Aufgaben. Das Archiv beherbergt verschiedenste Dokumente von Briefen über Zeitschriften und Plakate. Jeder der Forschungen zu Bürgerbewegungen in der DDR anstellen will, darf kostenlos auf die Dokumente zugreifen. Besonders Interessant war es originale Dokumente und Fotos anzusehen. Frau Paul erklärte wie man mit den originalen Unterlagen umgehen muss um sie möglichst gut zu erhalten.

После того, как мы ознакомились с работой архива, у нас завязался «разговор-интервью» с фрау Пауль. Было очень интересно узнать о Мирной Революции от того, кто был частью этого исторического момента и непосредс…

26.08 Fahrradausflug in den Kanupark Markkleeberg

Image
Воскресение 26.08.2018

 Утром мы вкусно и полезно позавтракали. Anschließend traf sich unsere Gruppe vor dem Hostel wieder und nach schnellem Durchzählen ging es los zum Fahrradverleih „lipsitours“. Так началось наше путешествие и мы вместе поехали в Kanupark Markkleeberg в Лейпциге. Nach dem wir mit Verspätung den Weg hinter uns gebracht haben, blieb uns noch eine gute halbe Stunde für die Bootsausfahrt. Нас поделили на две группы и мы благодаря согласованной командной работе и советам сопровождающего нас инструктора, доплыли до средины озера. Kurz nach dem Ende unserer „Kreuzfahrt“ durften wir Zeuge des größten Papp-Kanu Wettbewerbs der Welt werden. На данном мероприятии мы увидили много интересных и увлекающих вещей, а так же познакомились с новыми людьми, участниками феста и их изобретениями – байдарками из бумаги, дерева и скотча.

Nach dem Ende des Wettkampfes, der von dem Wikingerteam entschieden wurde, trödelten alle noch ein bisschen über den Kanupark und trafen sich um 15.45 …

25.08 Akademie für die Lokale Demokratie, Stadtführungen und das höchste Gebäude Leipzigs

Image
Добридень und Hallo!

Es ist Samstagabend, der 25.08.2018 und hier sind Katrin und Max, um euch von den Erlebnissen des Tages zu berichten. Nach einer (wie immer) viel zu kurzen Nacht trafen wir uns im verglasten Innenhof unseres Hostels, um uns nach einem (wie immer) ausgewogenen und an Nährstoffen angereicherten Frühstück durch den urbanen Dschungel Pleiß-Athens zu schlagen. Wenige Teilnehmer hielten den extremen Bedingungen (1,4km asphaltierter Weg bei 66,2°F) nicht stand, so dass in naheliegenden Spätverkäufen diverse koffeinhaltige Erfrischungsgetränke auf Mate-Tee-Basis monetär erstanden werden mussten. Ab diesem Zeitpunkt kannte der deutsch-ukrainische Pulk nur eine Destination: die Akademie für lokale Demokratie (kurz ALD).

Die ALD ist ein gemeinnütziger Verein, welcher sich im In- und Ausland für die Förderung der lokalen Demokratie engagiert. Seit der Gründung 2013 im erzgebirgischen Oelsen arbeiten sie gegen die teilweise fragwürdige politische Entwicklung auf kommunaler Ebe…

24.08 Wir lernen Leipzig kennen

Image
Nach einer erholsamen Nacht und freundlichen Empfang im „5 Elements Hostel“ haben wir ein stärkendes Frühstück mit Buffet genossen. Unser erster Projekttag sollte im Institut für Kommunikation und Mediation mit einem Workshop von Eric beginnen in dem wir uns mit den Grundrechten auseinandersetzten. Der Workshop war in vier Stationen gegliedert und wir wurden ebenfalls in vier gemischte Gruppen aufgeteilt. In der ersten Station haben wir die Grundgesetze genannt die uns am wichtigsten sind, wie erwartet wurden die im Grundgesetz verankerten Menschenrechte die für jeden gelten sollten genannt. Außerdem befassten wir uns mit den Bürgerrechten, wie z.B. den Wahlrechten und den Recht auf Wiederstand, welche uns verdeutlicht haben, dass unsere Rechte Teil unserer persönlichen Freiheiten sind und die Basis unseres demokratischen Verständnisses bilden.

Der zweite Teil sollte sich mit der theoretischen und faktischen Situation der Grundrechte auf den unterschiedlichen Kontinenten beschäftigen.…

23.08 Erster Tag in Leipzig

І ось, настала ця довгоочікувана мить. Після довготривалої дороги, трохи стомлені але з великими очікуваннями, ми з групою прибули на автовокзал міста Лейпціг. Перші враження були позитивними. В повітрі відчувався аромат чогось нового, захоплюючого та нерозвіданого.

Трохи очухавшись від просоння, та ледь не отримавши мікро – інсульт від цін в супермаркеті, ми попрямували на невеликі оглядини міста. Опісля, за нами прийшла одна з організаторів проекту та ми попрямували на хостел. Одразу кинулись в очі цікаві персонажі, які надавали місту ще більшого антуражу. Закинувши речі в кімнату зберігання ми пішли на сніданок. Гарненько підкріпившись, з’явилась ідея піти відлежувати боки в місцевому парку.

Після прогулянки по парку наша група пішла поселятися в хостел. До вечора у нас був вільний час для відпочинку.

Am Donnerstag, dem ersten Tag des zweiten Teils unserer Jugendbegegnung, bot sich für alle TeilnehmerInnen die Möglichkeit, sich in geselliger Runde wiederzutreffen. Bereits am Nachmi…

30.05 Wiederkunft

Image
Hallo ihr Lieben,

wir sind wieder in PJR Büro, machen die Auswertungen und vermissen schon unsere Zeit in Lemberg, da die so schön war!


Wir haben viele neue Dinge gelernt, sind als Gruppe zusammengewachsen und haben neue Kontakte geknüpft.
Wir bereiten gerade den Leipziger Teil vor und freuen uns euch alle dort wiederzusehen.

Viele Grüße aus Dresden,
Betreuer der Jugendbegegnung "Time to act"

26.05.2018 Exkursion zur Bienenfarm

Image
Unser letzter Tag in Lemberg begann mit einem entspanntem Frühstück um 10.00 Uhr bei uns im Hostel. Es gab leckere Pizza und nach und nach fanden sich alle Mitreisenden, mehr oder weniger ausgeschlafen, zusammen. Heute gingen wir nicht wie gewohnt zu "Смачні сезони" frühstücken, da am Vorabend vereinbart wurde, alle dürften eine Stunde länger auschlafen und weil uns ein Bus um 11.00 Uhr vor unserem Hostel abholen sollte.
Als alles aufgegessen war und sich auch die Letzten endlich vor dem Hostel fanden, stiegen wir pünktlich in unseren Shuttle-Bus, der uns aus Lemberg rausbringen sollte. Nach einer 40 minütigen  Fahrt erreichten wir unser Ziel: Die Bienenfarm "Медовий блюз".
Wir wurden von einer netten Dame empfangen, die für uns direkten nach der Ankunft einen kurzen Vortrag über Bienen und die Geschichte der Imkerei hielt. Außerdem bekamen wir eine kleine Kostprobe leckersten Honigs den wir mit einem Becher Tee zu uns nahmen.


 Здавалося б, що немає ніч…

25.05.2018 Von Spiel und Kultur: ein Tag voller Extreme

Image
Nach einem weiteren stärkenden morgendlichen Mahl machten wir uns bei Sonnenschein und lauen Temperaturen auf den Weg zum Büro der "Deutschen Jugend in Lemberg".
Diana, unsere Betreuerin, hat uns auf verständliche und eindringliche Art und Weise die Wichtigkeit von bürgerschaftlichem Engagement nahe gebracht.
Die Ideen schienen nur so aus unseren Köpfen zu sprudeln!
Zu gesellschaftlichen Themen wie Urban Farming, interkulturellem Austausch oder auch der Gründung einer "tri poloski convention", ergab sich ein reger Austausch unter den Teilnehmern.
Wir wurden zudem eingeführt, wie aus Ideen Projekte werden, man sie finanzieren und organisieren kann.


Nach geschlagenen 2 Stunden und intensiven Gedankenaustausch wurden uns 3 Stunden Freigang gewährt.
Einige entschlossen sich dazu Pizza zu essen, andere hingegen schnupperten die Luft auf den Kleidermärkten Lwiws.
Daraufhin trafen wir uns im Park Iwana Franka, um uns erlebnisspädagogischen Spielen zu stellen, welch…

24/05 Engagement in Theorie und Praxis / Halbzeit-Evaluation

Image
Am Morgen ein Workshop...

Gestärkt nach einem deftigen Frühstück haben wir den vierten Tag mit einem Team-Building Spiel begonnen - im Sonnenschein auf der Wiese im Hof unseres Hostels. Zum Workshop "Bürgerschaftliches Engagement junger Menschen, Entwicklung der Bürgeraktivität in der Ukraine und Deutschland" haben wir uns dann wieder in unserem "Seminarraum" versammelt und uns zunächst damit beschäftigt, was überhaupt "bürgerschaftliches Engagement" für uns bedeutet: Wichtige Begriffe, die uns hierzu einfielen, waren: sozialer Austausch, Möglichkeit eigene Projekte umzusetzen, einen Begegnungsort zu schaffen.
In der Diskussion kam dabei auch die Frage auf, welche Motivation haben wir eigentlich, uns ehrenamtlich zu engagieren: Hier wurden die Überzeugung, dass man durch Eigeninitiative etwas erreichen, sich selbst weiter entwickeln und auch etwas für die Gemeinschaft tun kann, als mobilisierende Aspekte genannt.
Nach einem kurzen Input zur Struktur zivi…

23.05. "Bucht der Demokratie" / NGO "Stan"

Image
Nach typisch ukrainischer Abendgestaltung und einem typisch ukrainischem Frühstück in unserem Lieblingsrestaurant "Смачні сезони" brachte Erik uns die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Regierungsformen sowie die Parteienlandschaften der Ukraine und Deutschland näher. In seinem Workshop "Bucht der Demokratie" erfuhren wir mehr über politische Systeme, Wahlen in der Ukraine und das Verhältnis junger Ukrainer zur Politik in ihrem Land. Im Anschluss entwickelte sich eine angeregte Diskussion. Wie immer machte uns der Zeitplan einen Strich durch die Rechnung. Verstärkung bekam Erik von Inna vom Goethe-Institut. Sie stellte uns das Projekt "Deutsche Spuren" vor. In der Ukraine gibt es viele Orte, die mit unserem Herkunftsland verbunden sind. Das Goethe-Institut entwickelte eine App, mit der man diese Orte interaktiv entdecken und mehr über sie lernen kann. Unter www.goethe.de/ukraine/spuren könnt ihr mehr darüber lesen.
Nach einem leckeren Mittagessen liefen…

22.05 Adaptation. Stadterkundung und ein Besuch im Lviv Regional Youth Center

Image
Адаптация

Это название я выбрала не случайно, ведь сегодня все мероприятия были направлены на то, чтобы и немецкой, и украинской стороне было легче освоиться во Львове и иметь представление о деятельности эффективных молодежных организаций.
Сразу после завтрака мы направились в наш зал для конференций, чтобы познакомиться с презентацией о работе ВО НМУ. Для начала Диана (руководитель нашего проекта) провела нам динамичный интерактив, чтобы разбудить нас и заинтересовать. Меня это взбодрило. Я люблю игры. Ребятам тоже понравилось, все включились. Затем перешли к презентации. Все с интересом слушали, затем задавали вопросы.



Далее нас ожидала «Языковая анимация». Я такое видела впервые. Немецкоязычным участникам предлагалось выучить ряд распространенных фраз и цифр на украинском и потом в игровой форме закрепить материал. Например, мы моделировали ситуацию «В кафе». Было забавно.
Перед обедом для нас провели увлекательную пешую экскурсию по городу. Я впервые слушала немецкоговорящего гид…

21.05 Unsere Ankunft in Lviv

Image
Nach einer langen, ungeplanten Busfahrt kamen wir um 11.00 Uhr in Lviv an. Die Organisatorin der ukrainischen Gruppe Diana erwartete uns bereits am Bahnhof und führte uns in das Hostel ,,Severyn". Aufgrund der sehr kurzen Nacht und der sehr lange Fahrt lagen nach wenigen Minuten alle in ihren Betten und genossen das erste Bett nach 24 Stunden Anreise. Während wir uns erholten, trafen die ukrainischen Teilnehmer im Hostel ein und richteten sich im Hostel ein. Um 16.00 Uhr gingen wir alle gemeinsam in das Cafe ,,Smatschnie Sesony", in welchem wir jeden Tag Frühstück und Abend essen. Anfangs gab es kleine Verständigungsprobleme über fleischlose Gerichte,da vegetarisch hier schon fast ein Fremdwort ist. Zurück im Hostel trafen wir uns alle in unserer ,,Konferenzküche", um den weiteren Verlauf des Programmes zu besprechen. Wir sprachen über Erwartungen und Ängste bezüglich unserer Reise. Ängste ausgeraubt zu werden oder unter eingeschlafenen Beinen zu leiden konnten aus den…

20.05 Unser Weg

Image
Wir sind gerade auf dem Weg in die Ukraine in Breslau und ganz begeistert von zukünftiger Jugendbegegnung!

Hoffentlich, erfüllen sich unsere Erwartungen!

Viele Grüße,
Teilnehmer/-innen und Betreuer aus Deutschland